BRD, 1997 - Regie: Wolfgang Becker
Drehbuch: Wolfgang Becker, Tom Tykwer
Darsteller: Jürgen Vogel, Christiane Paul, Ricky Tomlinson, Christina Papamichou, Meret Becker - 118 Minuten

Auf dem Weg zur Nachtschicht wird der Schlachter Jan von Vera, einer jungen Frau überrannt. Und ehe er sich versieht, hat er zwei Zivilfahnder der Polizei umgehauen, um der schönen Unbekannten zu helfen, mit der er anschließend über die Hinterhöfe flüchtet.
Die Nacht hat Folgen für Jan: Der Richter brummt ihm eine saftige Geldstrafe auf, seinen Job im Schlachthaus ist er auch los, und Vera, die nachhaltigen Eindruck bei ihm hinterlassen hat, ist spurlos verschwunden. Farbe ins Leben bringt nur die kleine Jenni, die Tochter seiner Schwester, bei der er vorübergehend lebt. Auf der Suche nach Arbeit geht zunächst alles schief, doch Jan findet in Buddy, der ebenfalls gefeuert wurde, einen Verbündeten. Und er trifft Vera wieder, die ihn mit ihrer Energie und ihren verrückten Ideen anzieht und ihm Mut macht, sein Leben neu in die Hand zu nehmen. Doch das Glück der beiden in der kalten Millionenstadt Berlin ist fragil...

Januar 2003
Das Leben ist eine Baustelle


Jahresübersicht